Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schön dass Sie uns auf unsererer Homepage besuchen - Wir wünschen viel Spaß beim stöbern...

getupfte Grüße von Ringo, Tosca, Alegra & Darlyn

~°~

☆ Unser E-Wurf, die Eagle´s haben am 27. März 2020 das Licht der Welt erblickt ☆ 
5 Rüden & 3 Hündinnen, alle weiß-schwarz sind bereits reserviert

Ihre Anfragen und Vorreservierungen für ein getupftes Familienmitglied für den F-Wurf, den wir für nächstes Jahr Sommer/Herbst 2021 planen nehme ich jetzt schon sehr gerne entgegen. 

 

Sie sind hier: Home > Welpen > E-Wurf

E-Wurf

E-Wurf - Castellum Collis Dalmani

9. Trächtigkeitswoche

9. Trächtigkeitswoche

Alegra befindet sich nun im letzten Drittel Trächtigkeit. Heute ist der 60. Tag und wir warten ganz gespannt wann es los geht. Sie ist noch völlig ruhig und entspannt, getreu dem Motto. "In der Ruhe liegt die Kraft".

Bisher gibt es keine Anzeichen dass die Geburt einsetzten könnte. Vorgestern hatte sie schon die ersten Senkwehen und man konnte nach einiger Zeit deutlich an Ihren Franken den Einfall beobachten. Alegra frisst relativ normal, dafür etwas kleinere Portionen. Heute Nacht hat sie hin und wieder  etwas "stoßartig" geatmet, scharrte fleißig in Ihrer Wurfkiste und legt sich dann aber wieder völlig entspannt zur Ruhe. Auch wenn sie noch sehr relaxt wirkt, lässt sie mich nicht aus den Augen und folgt mir auf Schritt und Tritt. Zum "Geschäftchen machen"  geht sie nur noch kurz in meinem beisein in den Garten, alleine möchte sie garnicht mehr raus und wenn doch, dann sitz sie nahe an der Terassentüre in der wärmenden Frühlingssonne und will eigentlich zügig wieder zurück ins Haus. Für einen Spaziergang erfordert es nun schon größere Überredungskünste von mir, wenn wir aber mal draußen sind ist sie allerdings immer noch sehr flott unterwegs. Den Rest des Rudels hält sie sich schon ziemlich auf Distanz und auch im Haus verdeidigt sie Ihr Wurfzimmer, man merkt dass sie einfach ihre Ruhe braucht und lieber alleine sein will. 

Ihre Temperatur liegt auch immer noch im Normalbereich und im Vergleich zu den vorherigen Tagen ist ihr Bauch durch die Senkwehen etwas nach unten gesunken. Das Gesäuge wird immer praller, die eresten "Harztropfen" sind abgegangen und Alegra trägt in den Zitzen nun auch schon die erste Milch, das wertvolle Kolostrum für die Welpen. Seit letzen Freitag hat Alegra nochmal 4 cm Bauchumfang und 0,6 kg zugelegt und somit auch die 80 cm und 30 kg Marke geknackt -  unglaublich was in wenigen Tagen so alles passiert. Den Abgang von weißlich-zähflüssigem Schleim aus der Vulva konnte ich bisher noch nicht wirklich beobachten. Aber nachdem Alegra sich immer so schön putzt, auch wenn es Ihr mit der großen Babykugel schon recht schwer fällt und sagenhafte Verrenkungen vollzieht muss Körperpflege einfach sein und vielleicht habe ich es auch einfach nur übersehen. Ich denke dass es also nicht mehr all zu lange dauern wird bis die ersten Eröffnungswehen einsetzten und es tatsächlich los geht. Morgen ist Neumond, zwei Tage später der errechnete Geburtstermin, sind wir also mal alle gespannt was Mutter Natur und der Mond so mit sich bringen...

Nun noch ein kleines Video für Euch von der Entstehung "The wonder of Life" und aus Alegra´s Trächtigkeitsverlauf

 

Alegras Bodymaß-Index
  • Start: Gewicht: 24 kg , Bauchumfang 52,5 cm
  • Aktuelles Gewicht: ein letztes mal wiegen, 32,2 kg (+ 8,2 kg )
  • Aktueller Bauchumfang: 83 cm (+ 30,5 cm)
  • Besonderheiten: tiefenentspannt
Allgemeines

60. - 63. Tag

Die Hündin wird ruhelos und beginnt "Nestbau" Verhalten zu zeigen.

60. Tag

Morgens und abends wird die Temperatur der Hündin gemessen. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messung 7.Woche). Wenn die Temperatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.

Bildquelle: National Geographic

62. Tag

Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weiße Scheidenflüssigkeit absondert.

Bildquelle: National Geographic

 

63. Tag

Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Bei Verspätungen sollte man seine Hündin genau beobachten. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen - hier sollte man sofort den Tierarzt aufsuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es könnten Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten!

Meldung vom 23.03.2020
TOP