Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schön dass Sie uns auf unsererer Homepage besuchen - Wir wünschen viel Spaß beim stöbern...

getupfte Grüße von Ringo, Tosca, Alegra, Darlyn & Elaine

Sie sind hier: Home > News

News

News - Castellum Collis Dalmani

Die "Corona-Welpen"

Die

In jeder erdenklichen Form werden seit Monaten Welpen gesucht und es hört nicht auf! Jetzt und sofort muss es sein - man hat ja schließlich viel Zeit, ist im Homeoffice, möchte auch nach der Sperrstunde raus gehen dürfen usw.  Ich könnte die Liste nun undendlich weiter fortsetzten und diese negatige Entwicklung macht mich als Züchter traurig und wütentd zugleich.

Täglich bekommen andere Züchter und ich per Email, Whats App oder telefonisch eine vielzahln von Welpenanfragen und bei der Flut ist es fast unmöglich alles zeitnah zu beantworten. Bitte haben Sie versändnis dass ich vieles einfach nicht mehr beantworten kann und will !

Und dann liest man als Züchter immer mehr Beiträge in Facebook und Co wie...

 

  • Welpe mit  9 Wochen - schläft nicht durch
  • Welpe mit 10 Wochen - macht immer noch Pipi in die Wohnung
  • Welpe mit 12 Wochen - beißt uns und wird aggressiv oder ängstlich
  • Welpe mit 14 Wochen - zerstört alles und kommt einfach nicht zur Ruhe

Diese Liste könnte ich unendlich weiter fortsetzten... 


Welpen sind süß - keine Frage, aber man sollte sich vor der Anschaffung wirklich Gedanken machen ob die Rasse für einen und seine Zwecke die richtige ist und natürlich folgendes beachten:

  • Welpen machen Arbeit
  • Welpen sind anstrengend
  • Welpen müssen alle 2-3 Std raus
  • Welpen müssen erst mal im neuen zu Hause ankommen
  • Welpen müssen alles erst noch lernen
  • Welpen kommen einfach nicht fertig bei Euch an

Und nachdem man die anstrengende Welpenphase geschafft hat, kommt erste noch die Pubertät und die wird nochmals um einiges anstrengender, darauf kann ich Euch Brief und Siegel geben. 

Warum?  
Weil das kleine Gehirn voll mit bunter Knete und grundsätzlich wegen Umbau geschlossen ist! 
Nicht zu vergessen, der Hund ist auch dann noch da, wenn alle wieder in den Urlaub fahren wollen und das Homeoffice vorbei ist. 

Ein Hund möchte....

  • mit seinen Menschen leben und alt werden
  • Teil der Familie sein
  • und darf nicht 10 Std. am Tag allein verbringen
  • nicht ständig in einer Box eingesperrt sein
  • nicht Stundenlang auf seiner Decke liegen müssen

Und genau das alles ist so vielen augenscheinlich "Welpeninteressenten" nicht klar!

Hunde sind Lebewesen, sie haben Bedürfnisse, die erfüllt werden möchten, das kostet Zeit, Geld und viele gute Nerven. Es lohnt sich, aber man muss sich dessen auch bewusst und Konsequent genug bei der fast 3jährigen Erziehung sein. Bitte beherzigt diese Regeln, dann werdet Ihr viel Freude an Eurem neuen Familienmitglied haben!

  • Anderfalls schafft Euch bitte KEIEN Hund an und helft den Tierheimen mit einem "Gassi-geh-Service", die freuen sich sehr über Unterstützung, denn die Tierheime sind voll, nachdem so viele Hunde nun nach unüberlegten Anschaffungen leider auch sehr schnell wieder abgegeben werden.

 

Meldung vom 03.01.2021
TOP